FKgroup ist mit seinen Lösungen für den automatischen Stoffzuschnitt ein Partner der FIAM Srl, einem Unternehmen, das sein Bestehen der Leidenschaft von Francesco und Ennio Favagrossa für funktionelles, praktisches und zeitloses Design verdankt.

Seit mehr als vierzig Jahren stellt Fiam Objekte her, die die Leidenschaft für Design mit praktischem Nutzen verbinden, angefangen mit dem klassischen klappbaren Gartenstuhl.

Eine Erfolgsgeschichte eines führenden Unternehmens für Outdoor-Möbel und -Zubehör mit Sitz in Ghedi, in der Provinz Brescia.

Heute ist diese rein italienische Spitzenfirma international bekannt, und dies nicht nur im Möbelsektor.

Genau – FIAM arbeitet aktuell mit Filmagenturen und einigen der wichtigsten Museen der Welt zusammen.

So auch mit dem MoMA Design Store in New York, der den legendären Relax-Sessel „Spaghetti“ in seine Ausstellung aufgenommen hat.

Wie viele Produkte von FIAM besteht auch dieses Modell aus einem Aluminiumrahmen, während die anatomische Rückenlehne aus einer handgeflochtenen PVC-Schnur gearbeitet ist.

Die Verwendung von Materialien wie PVC und anderen technischen Stoffen, die besonders schwierig zu schneiden sind, ist einer der Gründe, warum sich das Unternehmen für eine automatische Stoffschneidemaschine von FKgroup entschieden hat.

FIAM und die automatische Stoffschneidemaschine FKgroup: eine Wahl, die von Flexibilität bestimmt wurde, aber auch andere Gründe hat!

Wie Roberto Gatti, Managing Director von FIAM, betont, kam die Entscheidung für eine automatische Stoffschneidemaschine von FKgroup nicht zufällig.

Die meisten von FIAM hergestellten Produkte bestehen aus Metall für die Struktur und aus auch sehr widerstandsfähigen technischen Stoffen wie PVC.

Diese lassen sich schwierig zuschneiden, da sie einerseits große Matratzenhöhen erfordern und andererseits einen besonders niedrigen Schmelzpunkt haben.

Eine Maschine für den automatischen Stoffzuschnitt muss daher äußerst flexibel sein, um eine einwandfreie Verarbeitung zu gewährleisten.

Und nicht nur das: FIAM musste noch weiteren Bedürfnissen gerecht werden.

Zunächst einmal sollten die Phasen CAD, Vorbereitung der Stofflagen und Zuschnitt auf einer einzigen Plattform vereinheitlicht werden.

Darüber hinaus wurde eine Lösung mit hoher Anwenderfreundlichkeit und einem Kundendienst gesucht, der die Produktion nicht verlangsamt, vor allem nicht in Spitzenzeiten.

Nach sorgfältiger Prüfung entschied sich das Unternehmen daher für den Kauf einer Komplettlösung mit CAD-Plattform, einer Anlage für das Auslegen der Stofflagen und den automatischen Zuschnitt von Stoff von FKgroup.

Eine Entscheidung, die sich als goldrichtig erwiesen hat.

Die gewählte Lösung sorgt für eine sehr hohe Flexibilität und gewährleistet auch bei besonders komplizierten oder empfindlichen Stoffen Höchstleistungen. Auf diese Weise konnte die hervorragende Qualität der Produkte FIAM sichergestellt werden, die auf Langlebigkeit und ein Höchstmaß an Benutzerfreundlichkeit ausgelegt sind.

Die Maschine bietet außerdem einen beispiellosen Bedienungskomfort und die Möglichkeit der Vernetzung über die 4.0-Technologie. Die Auslegung für 4.0 ermöglicht eine direkte Verbindung zum Kundenservice von FKgroup, der auch einen exzellenten Service aus der Ferne garantiert. So werden Produktionsausfälle vermieden.

Dank der Eigenschaften der automatischen Stoffschneidemaschine und des exzellenten Kundendienstes haben FIAM Srl und FKgroup eine technische und kommerzielle Synergie geschaffen, die auf Dauer Bestand haben wird. Ihre Grundlage sind Qualität und eine Produktion ganz Made in Italy.