EVODIGIT

Es war notwendig, die handgefertigten Modelle mit Notizen und Fotos in Cad zu übertragen und alles in eine SQL- oder ORACLE-Datenbank einzufügen, aber es war auch notwendig, die Ergonomie der Arbeitsumgebung zu berücksichtigen; aus diesen Gründen haben wir eine neue Art der Digitalisierung der vom Modelleur handgefertigten Formen erdacht und realisiert, indem wir sie jetzt in einem virtuellen Fenster zugänglich machen. So entstand EVODIGIT, das professionelle Produkt, das die Digitalisierung erleichtert und beschleunigt und gleichzeitig die Präzision der Arbeit erhöht.

Als Ersatz für den Arbeitstisch des Modelleurs bieten wir eine spezielle 130 x 84 cm große Fläche (es gibt keine Größenbeschränkung) und eine Spiegelreflexkamera an, die von der Software der neuen Generation “Vect 2 Standard” unterstützt wird, die auf die 2D-Digitalisierung und maßstäbliche Bildarchivierung spezialisiert ist. Unser System ermöglicht es, die Teile auf sehr schnelle Weise anzuordnen und zu ebnen und dann die Fläche zu fotografieren. Anschließend erfolgt die Bildbearbeitung der Teile für eventuelle ganz schnelle Korrekturen oder Änderungen und der Export der DXF-AAMA-Datei in ein beliebiges CAD-System. Nachdem wir diese Anfrage bezüglich der Eingabe der Modelle gelöst haben, haben unsere Kunden eine Lösung auch für die Assoziationen zwischen den Modellen und den Stoffen gesucht, Stoffe, die sich immer mehr durch Zeichnungen, Paneele, Bilder und Motive auszeichnen, die sich an jedes einzelne Teil eines beliebigen Modells binden. Aus diesem Grund haben wir zusätzlich zum Standard “Vect 2 STD” das “Vect 2 ADV “ Advance Plug-In geschaffen. Mit dem Komplettpaket lassen sich Schnittmuster digitalisieren und Stoffe in Originalgröße fotografieren, Platzierungen auf dem Stoffbild erstellen, Referenzkonturen mit dem Teil im Vektorformat assoziieren und Bilder in Originalgröße an die gängigsten Platzierungsprogramme senden.

Wenn die Modelle bereits im CAD vorhanden sind und man über die jpg-Datei des Stoffes verfügt, benötigt man nur die komplette Software ohne Hardware.

EVODIGIT

EVODIGIT Base

Zweck: Digitalisierung von Schnittmustern.
Software: Vect.
Hardware: Tisch mit Kamera.

EVODIGIT Panel

Zweck: Digitalisierung von Schnittmustern und Fotografieren von Stoffen in Originalgröße (in Kombination mit dem Tisch), Erstellung von Platzierungen auf Stoffbildern; Erstellung von Bildern in Originalgröße, die in die gängigsten Platzierungsprogramme importiert werden können; Erstellung von Referenzkonturen, die dem Teil im Vektorformat assoziiert werden können, oder die Möglichkeit zur Verwaltung von Bildern.
Software: Vect 2 Standard mit Plug-In Vect 2 Advance.
Hardware: Tisch mit Kamera (optional, wenn die Schnittmuster nicht erfasst werden sollen und die Möglichkeit besteht, die jpg-Datei des Stoffes zu erhalten).

Platzierung auf Stoff.

Anwendung der Entwicklung der Größen auf das Referenzbild.

Beispiel für den Druck auf Plotter FK 2 XAAR-.

NEW!

ARC-Unterstützung (Augmented-Reality-Camera): Möglichkeit, dem Teil ein Bild zuzuordnen, ohne es digitalisieren zu müssen, sondern direkt auf der automatischen Schnittmaschine FK anzuzeigen.

ZUR INFORMATION
Bleiben Sie in Kontakt
Ich bestätige, daß ich Einsicht in die Datenschutzerklärung und in die Richtlinie über Cookies genommen habe und gemäß den im angeschauten Informationsblatt festgelegten Zwecken der Sendung von Informations-/Werbungsmaterial sowie von Aktualisierungen über Aktionen, Förderungsmaßnahmen und Angebote der Fa. FK GROUP SPA spezifisch zustimme".
error: Content is protected !!